Fünf Berufe mit Teamspirit

Für alle, die hoch hinaus wollen:
eine Lehre im Berufsfeld Gebäudehülle 

Die Gebäudehülle ist die schützende Haut eines jeden Bauwerks. Für Arbeiten daran bedarf es gut ausgebildeter Fachleute. Diese wissen, wie man Gebäude fachgerecht dämmt und vor der Witterung schützt, und tragen so dazu bei, dass diese weniger Energie verbrauchen. So wird die Umwelt geschont und ein angenehmes Wohn- und Arbeitsklima geschaffen. All diese verantwortungsvollen Arbeiten übernehmen Abdichter, Dachdecker, Fassadenbauer, Gerüstbauer und Storenmonteure*. Und weil jedes Gebäude einzigartig ist, werden die Spezialisten immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Das macht die Arbeit jeden Tag von Neuem spannend und abwechslungsreich.

 

Dachdecker EFZ
Dachdecker gestalten unter-schiedlichste Dächer; ihre Arbeit ist bei Gebäuderneuerungen von wesentlicher Bedeutung.

Fassadenbauer 

Fassadenbauer EFZ
Fassadenbauer befassen sich mit Unterkonstruktionen, Wärme-dämmungen und Bekleidungen von Fassaden.

Storenmonteur EFZ
Storenmonteure sind kompetente Fachpersonen für Montage, Unterhalt und Reparatur von Sonnen-schutzsystemen. 

Abdichter EFZ
Abdichter machen Flachdächer wetterfest, dämmen sie wärmetechnisch und begrünen sie.

Gerüstbauer EFZ
Gerüstbauer installieren unter anderem Fassadengerüste, Bauaufzüge, Notdächer, Tribünen und Sondergerüste.

   

EBA | Die Praktiker-Ausbildung mit Perspektiven

Die zweijährige Lehre führt zu einem anerkannten Abschluss, dem eidgenössischen Berufsattest (EBA). Sie richtet sich hauptsächlich an Personen mit praktischer Begabung und schulischen Schwierigkeiten. Während sich die Lernenden die Praxis in einem Lehrbetrieb aneignen, werden die theoretischen Grundlagen am Bildungszentrum Polybau vermittelt. Kleinere Klassen bieten die Möglichkeit, auf die Bedürfnisse des Einzelnen einzugehen. Nach Abschluss einer Lehre mit dem EBA empfehlen wir, die Ausbildung weiterzuführen, um ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) zu erlangen.