Porträt

Der Verein Polybau ist ein nationaler Bildungsdienstleister für das Berufsfeld der Gebäudehülle und hat sich im Bereich der beruflichen Grundbildung seit der Einführung des Berufsfeldes in der Deutsch- und Westschweiz innert weniger Jahre bis heute von rund 300 Lernenden auf rund 900 Lernende pro Jahr entwickelt. Die Kursmanntage im Bereich der höheren Berufsbildung haben sich im gleichen Zeitraum von 1500 auf rund 5000 erhöht.

Porträt
Geschäftsbericht

 

Standorte

     
 Uzwil (Hauptsitz)    Les Paccots

 

Geschichte

Von der traditionellen Dachdeckerfachschule zum erfolgreichsten Berufsfeld der Gegenwart

Seit 1949 betrieb der damalige SDV (Schweizerischer Dachdeckermeister-Verband) eine eigene Fachschule zur Ausbildung der Dachdeckerlehrlinge in Uzwil. In diesem nationalen Ausbildungszentrum fanden alle Bildungsangebote von den Einführungskursen und den interkantonalen Fachkursen (Berufsschul-Blockkurse) bis hin zu den Fachkursen, Polier- und Meisterausbildungen statt.

Mit der Entwicklung des Berufsbildes des traditionellen Dachdeckers hin zum Spezialisten der Gebäudehülle drängte sich eine Berufsbildungsreform auf. Im Jahre 2002 lancierte der mittlerweile reorganisierte und umbenannte SVDW (Schweizer Verband Dach und Wand) zusammen mit den Partnerverbänden SGUV, SFHF und SZFF das Berufsfeld Gebäudehülle. Mit dem Bildungszentrum Polybau wurde gleichzeitig die Plattform für die entsprechenden Bildungsangebote geschaffen. Zu dieser Zeit war das Bildungszentrum immer noch eine Stiftung des SVDW und lag unter der operativen Führungsverantwortung des Geschäftsführers des SVDW.

Mit der 2. Ausbauetappe des Berufsfeldes konnten mit Pavidensa und dem VSR auf 2008 zwei neue Berufsverbände für das Berufsfeld Gebäudehülle gewonnen werden. Gleichzeitig wurden mit den neuen Bildungsverordnungen und Bildungsplänen die neuen Berufsbezeichnungen Polybauer/-in EFZ und Polybaupraktiker/in EBA eingeführt und damit 7 Berufe vereint (Dachdecker/in, Flachdachbauer/in, Fassadenbauer/in, Fassadenmonteur/in, Gerüstmonteur/in, Bauisoleur/in, Storenmonteur/in ). Auf Beginn des Schuljahres 2008/09 konnte in Châtel-St-Denis das Westschweizer Zentrum Polybat  den Betrieb aufnehmen.

Am 17. Sept. 2009 wurde mit dem neuen Verein Polybau eine neue, von den Partnerverbänden des Berufsfeldes Gebäudehülle gemeinsam getragene Organisation gegründet werden, welche am 1. Januar 2010 die operative Tätigkeit aufnahm (Gebäudehülle Schweiz, SGUV, SFHF, Pavidensa, VSR). Polybau bietet für das Berufsfeld Gebäudehülle alle Angebote der beruflichen Grundbildung sowie Höheren Berufsbildung, die zu einem eidgenössisch anerkannten Abschluss führen.

Meilensteine

Schuljahr 2012/13 Aufnahme Betrieb neue ÜK-Halle Les Paccots
01.01.2010 Aufnahme der operativen Tätigkeit des Vereins Polybau
17.09.2009 Gründung des Vereins Polybau durch die Partnververbände Gebäudehülle Schweiz, SGUV, SFHF und Pavidensa. Beitritt VSR per 01.01.2010.
Schuljahr 2008/09 Gründung und Betriebsaufnahme des Standortes in Châtel-St-Denis.
2008 2. Ausbauetappe des Berufsfeldes Gebäudehülle mit Aufnahme von Pavidensa und VSR. Gleichzeitig Einführung der Berufsbezeichnung Polybauer/in EFZ.
2002 Gründung des Berufsfeldes Gebäudehülle durch den SVDW gemeinsam mit den Partnerverbänden SGUV, SFHF und SZFF. Gleichzeitig Einführung entsprechender Bildungsangebote mit dem Bildungszentrum Polybau (Stiftung des SVDW) mit operativer Führungsverantwortung durch den Geschäftsführer des SVDW.
1949 Gründung der nationalen Dachdeckerschule durch den SDV (Schweizerischer Dachdeckermeister-Verband).