Für alle Klassen wird Fernunterricht betrieben. Die überbetrieblichen Kurse finden statt.

Aufgrund der gestern verschärften Massnahmen des Bundesrates und unserer Verantwortung als interkantonale Berufsfachschule haben wir beschlossen, dass die Klassen des aktuellen Schulblocks auch in der nächsten Woche, d.h. bis zum 22. Januar 2021, im Fernunterricht bleiben. Sollte es nächste Woche keine weiteren Massnahmen des Bundesrates oder des Kantons St. Gallen in Bezug auf die Schulen geben, werden wir ab dem 25. Januar wieder im Präsenzunterricht starten.

  • Es findet kein Sportunterricht im klassischen Sinn mehr statt. Garderoben und Duschen dürfen nicht mehr benutzt werden. Die BFS erarbeitet Alternativprogramme.
  • Gemäss Gastro-Konzept gilt max. 4 Personen pro Tisch. (Mensa / Lehrerzimmer)
  • Neu müssen enge Kontaktpersonen von positiv getesteten Personen, die nicht im selben Haushalt leben, nicht mehr in Quarantäne. Sie werden von der erkrankten Person kontaktiert und müssen konsequent Maske tragen, Abstand halten und die Hygienemassnahmen umsetzen. Bei Krankheitssymptomen müssen sie zu Hause bleiben und sich testen lassen. Enge Kontaktpersonen, die im gleichen Haushalt leben, gehen weiterhin für 10 Tage in Quarantäne.

Als interkantonale Berufsfachschule ist sich Polybau seiner Verantwortung bewusst. Der Schutz unserer Schülerinnen und Schüler sowie unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat oberste Priorität und wir setzen alles daran, um eine Ansteckungskette in unserem Bildungszentrum zu verhindern. Deshalb gilt per sofort eine generelle Maskenpflicht für für Lernende, Kursteilnehmer, Lehrpersonen, Instruktoren und Kursleiter der Bildungsbereiche BFS, üK und HBB, im gesamten Bildungszentrum und an beiden Standorten Uzwil und Les Paccots.

Nach wie vor sollten die Hände regelmässig gewaschen oder desinfiziert werden. Wir bitten alle Besucherinnen, Mitarbeitende und Lernende sich an die Regeln zu halten und ihre persönlichen Schutzmasken in den Unterricht / an den Arbeitsplatz mitzunehmen.

 

Wichtig für die Berufsbildner/Lernenden:

  • Bitte besprechen Sie das «Merkblatt zum Fernunterricht» mit Ihrem Lernenden und klären mit ihm/ihr ab, ob das genaue Vorgehen beim DDL verständlich ist.
  • Es ist für die Lernenden in der Regel eine Hilfe, wenn der Berufsbildner ihn/sie in Bezug auf den Arbeitsplatz und die technischen Möglichkeiten (PC/Laptop/Smartphone) während des DDL unterstützt.