Anlässlich der Medienkonferenz zur Integrationsvorlehre (INVOL) besuchte Bundesrätin Karin Keller-Sutter ...

Bundesrätin Karin Keller-Sutter zu Besuch bei der Hegg Spenglerei AG, Mitglied Gebäudehülle Schweiz

... die Spenglerei Hegg AG, die aktuell einen Flüchtling aus Eritrea in der Integrationsvorlehre beschäftigt. Bundesrätin Karin Keller-Sutter, die Berner Regierungsrätin Christine Häsler und Beat Hanselmann, Leiter Bildung Berufsfeld Gebäudehülle, würdigten anlässlich eines Besuches bei der Hegg Spenglerei AG die ersten Erfolge des vierjährigen Programms. Die Hegg Spenglerei AG bildet im Rahmen dieses Programms einen Lernenden aus. Solomon Aklilu wird im Sommer 2019 seine ordentliche Lehre als Abdichter EFZ beginnen.

Beat Hanselmann erläuterte, dass die Zusammenarbeit mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen und Sprachregionen auf dem Bau Tradition hat. «Etwas, was die Baubranche schon immer tat, integrieren und auch sozialisieren. Integration passiert über die Arbeit, hier leisten die Betriebe einen grossen und wichtigen Anteil erfolgreicher Integrationsbemühungen.  Unsere gut ausgebildeten Fachleute wissen mit diesen Situationen umzugehen und geben ihr Fachwissen gerne weiter.» Die Hegg Spenglerei AG hat neben Herrn Aklilu noch einen weiteren Flüchtling angestellt. Herr Arif stammt aus Afghanistan und absolviert ab August 2019 eine Lehre als Abdichtungspraktiker EBA «Er ist eine Perle» sagt sein Chef über ihn.
Seit bald einem Jahr bietet die Schweizer Wirtschaft gemeinsam mit Kantonen und Bund das «Pilotprogramm Integrationsvorlehre» (INVOL) an.  Weitere Impressionen zur Medienkonferenz finden Sie hier:

Instagram Facebook Pressemitteilung