Die Gebäudehülle ist die schützende Haut eines jeden Bauwerks. Für Arbeiten daran braucht es gut ausgebildeter Fachleute. Diese wissen, wie man Gebäude fachgerecht dämmt und vor der Witterung schützt, und tragen so dazu bei, dass diese weniger Energie verbrauchen. All diese verantwortungsvollen Arbeiten übernehmen Abdichter, Dachdecker, Fassadenbauer, Gerüstbauer und Storenmonteure. Und weil jedes Gebäude einzigartig ist, werden die Spezialisten immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Das macht die Arbeit jeden Tag von Neuem spannend und abwechslungsreich. Die Lehre kann als dreijährige EFZ- oder zweijährige EBA-Ausbildung absolviert werden. Die berufliche Grundbildung öffnet den Weg für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn.

Abdichter EFZ  | Abdichtungspraktiker EBA

Abdichter machen Flachdächer wetterfest, dämmen sie wärmetechnisch und begrünen sie.

Dachdecker EFZ | Dachdeckerpraktiker EBA

Dachdecker gestalten unterschiedlichste Dächer. Ihre Arbeit ist bei Gebäuderneuerungen von wesentlicher Bedeutung.

Fassadenbauer EFZ | Fassadenbaupraktiker EBA

Fassadenbauer befassen sich mit Unterkonstruktionen, Wärmedämmungen und Bekleidungen von Fassaden.

Gerüstbauer EFZ | Gerüstbaupraktiker EBA

Gerüstbauer installieren unter anderem Fassadengerüste, Bauaufzüge, Notdächer, Tribünen und Sondergerüste.

Storenmonteur EFZ | Storenmontagepraktiker EBA

Storenmonteure sind kompetente Fachpersonen für Montage, Unterhalt und Reparatur von Sonnenschutzsystemen.

Arbeitsplätze mit besten Aussichten: Als Spezialist für Gebäudehüllen findet man immer eine gut entlöhnte Stelle. Fachkräfte werden überall auf der Welt gesucht, und in Anbetracht der Energiestrategie 2050 wird die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt sogar noch zunehmen. Gebäudehüllen-Spezialisten steht ein breites, modulares Weiterbildungsangebot bis zur Unternehmerausbildung mit eidgenössischem Diplom als Gebäudehüllen-Meister offen.